Cisco SaaS-Nutzungsbedingungen

Bitte lesen Sie die Cisco SaaS-Nutzungsbedingungen sorgfältig. Diese Nutzungsbedingungen stellen eine Vereinbarung („die Vereinbarung“) dar zwischen Cisco Systems, Inc. oder dem betreffenden Partnerunternehmen („Cisco“, „WebEx“, „wir“, „unser“ oder „uns“) und Ihnen im Hinblick auf Ihren Zugriff auf und Ihre Nutzung des Cisco SaaS-Service sowie der zugehörigen Software, die Sie über das Internet bestellen oder für deren Nutzung Sie sich registrieren, oder auf die Sie klicken, um den Prozess („Services“) zu akzeptieren. Alle Benutzer (gebührenpflichtig oder kostenlos) müssen dieser Vereinbarung vor Nutzung der Services zustimmen, falls sie nicht über eine separate schriftliche Vereinbarung verfügen, die die Services ausdrücklich abdeckt. Wenn Sie diese Vereinbarung vertretend für ein Unternehmen akzeptieren, erklären Sie damit, dass Sie befugt sind, das Unternehmen an diese Vereinbarung zu binden. Wenn Sie dieser Vereinbarung nicht zustimmen, klicken Sie auf „Abbrechen“ oder „Zurück“, und nutzen Sie die Services nicht.
Wenn Sie unter 18 sind oder wenn Sie in Ihrem Land als minderjährig gelten, müssen Sie die Genehmigung eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten einholen, um sich registrieren und die Services nutzen zu können.
  1. Geltungsbereich der Vereinbarung
    Diese Vereinbarung enthält die für Sie geltenden Zugriffs- und Nutzungsbedingungen für die Services. Wenn Sie die Services erworben haben, stimmen wir zu, Ihnen die Services für den in der Bestellung angegebenen Zeitraum zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie die Services nicht erworben haben, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cisco Ihren Zugriff auf die und Ihre Nutzung der Services sowie diese Vereinbarung ohne Angabe von Gründen fristlos und jederzeit beenden bzw. kündigen kann.
  2. Nutzung der Services
    Wir gewähren Ihnen ein eingeschränktes Recht, die Services für Ihren geschäftlichen oder persönlichen Gebrauch zu nutzen. Sie können die Services nur soweit nutzen, wie dies im Rahmen dieser Vereinbarung, der entsprechenden Dokumentation und der Bestellung zulässig ist (wenn Sie die Services erworben haben). Sie sind nicht dazu berechtigt, die Verkaufs- oder Leasingrechte zur Nutzung der Services weiterzuverkaufen, neu auszurichten, weiterzugeben, auf Teilzeitbasis oder Servicebürobasis nutzen oder anderweitig zu kommerzialisieren. Möglicherweise müssen Sie zusätzliche Informationen bereitstellen, um sich für bestimmte Services anzumelden und/oder diese Services zu nutzen. Sie versichern, dass Ihre im Rahmen des Registrierungsprozess gemachten Angaben zutreffend sind.
  3. Bestellungen
    Alle Bestellungen für Services („Bestellung“) sind durch diese Referenz Bestandteil dieser Vereinbarung. Eine Bestellung ist wirksam, wenn Sie sie einsenden und wir die Services bereitstellen. Die Bestellannahme unterliegt ggf. unserem Kreditgenehmigungsprozess.
  4. Angeschlossene Unternehmen, genehmigte Quellen oder Nachunternehmer
    In einigen Ländern verkaufen wir möglicherweise die Services im Namen eines Cisco Partnerunternehmens und/oder beauftragen möglicherweise ein Cisco Partnerunternehmen oder einen Nachunternehmer mit der Bereitstellung der Services (oder eines Teils der Services) und/oder Sie können die Services von Cisco oder von einem durch Cisco autorisierten Reseller, Distributor oder Systemintegrator (kollektiv als „genehmigte Quelle“ bezeichnet) erwerben. Während ein Cisco Partnerunternehmen oder ein Nachunternehmer die Services oder Teile der Services liefert, sind wir im Rahmen dieser Vereinbarung für die Erbringung der Leistung verantwortlich.
  5. Änderungen an den Services
    Wenn Sie die Services erworben haben, können wir ggf. die Merkmale der Services nach unserem eigenen Ermessen verbessern und/oder ändern, so lange wir die Kernmerkmale der Services nicht wesentlich reduzieren. Wir bieten möglicherweise weitere optionale Merkmale und/oder Funktionen zusätzlich zu den Standardservices gegen einen Aufpreis an.
  6. Software- und Servicelizenzen und -einschränkungen
    Sie müssen möglicherweise Software herunterladen und installieren, um die Services („Software“) nutzen zu können. In diesem Fall gewähren wir Ihnen eine persönliche, nicht ausschließliche, nicht übertragbare, eingeschränkte Lizenz zur Nutzung der Software, in dem für die Nutzung der Services erforderlichen Maße und nur für den Zeitraum, in dem Sie berechtigt sind, die Services zu nutzen. Sie stimmen zu, dass Sie, sofern diese Vereinbarung oder das anwendbare Recht es zulässt, Folgendes nicht tun (und dass Sie es von Ihnen beteiligten Dritten nicht gestatten, Folgendes zu tun):

    a)    Ihr Recht zu übertragen, Unterlizenzen zu gewähren oder Ihr von dieser Lizenz gewährtes Recht einer anderen Person oder juristischen Instanz zu übertragen, es sei denn, dass Cisco dies ausdrücklich schriftlich genehmigt hat

    b)    abgeleitete Werke der Software oder zugehörigen Dokumentation zu ändern, anzupassen oder zu erstellen
    c)    Den Quellcode per Reverse-Engineering zu reproduzieren, zu dekompilieren, zu entschlüsseln, zu disassemblieren oder anderweitig zu versuchen, den Quellcode für die Software abzuleiten, ausgenommen in dem Maße, wie dies laut geltendem Recht aus Interoperabilitätsgründen zulässig ist;

    d)    die Software zu nutzen, um auf Services zuzugreifen, die nicht zu den Services gehören, für die Sie einen Nutzungsanspruch haben
    e)    die Software oder Services erneut zu veröffentlichen, neu auszurichten oder an Dritte weiterzugeben, es sei denn, Sie sind eine genehmigte Quelle für diese speziellen Services

    f)    proprietäre Informationen über die Services an unbefugte Dritte weiterzugeben, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf Screenshots, Produktdokumentation, Demos, Servicebeschreibungen, Ankündigungen oder Funktions-Roadmaps.



    Sie können einen Vertragsnehmer beauftragen, Ihnen bei der Implementierung oder Nutzung der Services zu helfen, sofern i) der Vertragsnehmer die Services gemäß dieser Vereinbarung nutzt; ii) der Vertragsnehmer nur in Ihrem Interesse handelt, wenn er die Services nutzt oder implementiert; und iii) Sie über eine schriftliche Vereinbarung verfügen, die das geistige Eigentum und die Eigentumsrechte von Cisco schützt. Sie sind für die Handlungen und Unterlassungen des Vertragsnehmers verantwortlich, soweit es die Nutzung oder Implementierung der Services betrifft.
  7. Beta-Services
    Wir bieten Ihnen möglicherweise an, eine Beta-Version der Services („Beta-Services“) zu verwenden. In diesem Fall holen wir von Ihnen eine Bewertung der Services und Ihre Meinung („Feedback“) ein. Beta-Services können Bugs, Fehler und andere Probleme aufweisen, und Sie akzeptieren die Beta-Services in ihrer vorliegenden Form. Wir geben Ihnen keinerlei Gewährleistung und sind nicht für die Lösung von Problemen verantwortlich, die in Verbindung mit der Nutzung eines Beta-Services stehen. Das Feedback kann eine Voraussetzung für die Nutzung von Beta-Services sein. Wir machen weder Zusicherungen, noch geben wir jegliche Gewährleistungen oder Garantien, dass die Beta-Services je auf den Markt gebracht werden. Wir behalten uns das Recht vor, den Zugriff auf die Beta-Services auszusetzen oder zu beenden sowie Inhalte oder Daten in den Beta-Services zu löschen. Wir haften Ihnen gegenüber nicht für daraus entstehende Schäden oder sonstige Konsequenzen.
  8. Gebühren und Zahlung für die Services
    Der Abschnitt 8 bezieht sich auf Bestellungen für die Services, die Sie bei uns direkt aufgeben. Wenn Sie Services bei einer genehmigten Quelle bestellen, legt Ihre Vereinbarung mit der genehmigten Quelle die anwendbaren Zahlungsbedingungen fest.

    a   Zahlungsbedingungen. Die Gebühren für die Services werden ggf. in der Bestellung beschrieben. Die Gebühren umfassen möglicherweise auch zusätzliche Beträge oder nutzungsbasierte Gebühren, die in der Bestellung beschrieben werden, und Sie stimmen der Zahlung dieser Beträge und Gebühren zu, falls diese für Sie entstehen. Sie stimmen zu, dass wir Ihre Kreditkarte belasten oder Ihnen alle fälligen Beträge berechnen können, die Sie uns für die Nutzung der Services schulden. Sie stimmen zu, dass Ihre Kreditkartendaten und personenbezogenen Daten Dritten zur Zahlungsverarbeitung und zur Betrugsbekämpfung zur Verfügung gestellt werden können.

    b    Zahlungsverzug. Jede von Ihnen nicht gezahlte, fällige Rechnungssumme beinhaltet ab dem Fälligkeitsdatum Zinsen in geringem Umfang von: (i) 10 Prozent pro Jahr oder (ii) dem maximalen gesetzlichen Satz. Wir können die Services aufgrund der Nichtzahlung von unstrittigen Gebühren aussetzen. Wir sind berechtigt, einen angemessenen Betrag im Zusammenhang mit der Erhebung von nicht gezahlten, fälligen Gebühren einzuholen.

    c    Gebührenstreitigkeiten. Sie können Beträge zurückhalten, die Sie in angemessener Weise und in gutem Glauben im Hinblick auf geschuldete Beträge in Frage stellen. Sie zahlen alle unstrittigen Gebühren. Wenn Sie eine Zahlung aufgrund einer Streitigkeit zurückhalten, müssen Sie uns schriftlich innerhalb von 15 Tagen nach Rechnungsdatum über alle strittigen Gebühren unterrichten und uns schriftliche Informationen darüber zukommen lassen, warum Sie die Rechnung in Frage stellen. Nachdem wird über die Streitigkeit informiert wurden, arbeiten wir in gutem Glauben daran, sie zu lösen. Wenn wir nicht in der Lage sind, die Streitigkeit innerhalb von 30 Tagen beizulegen, kann Cisco die Services kündigen. Hierzu erhalten Sie zehn Tage im Voraus eine schriftliche Benachrichtigung.

    d    Steuern. Sie zahlen alle Umsatz-, Mehrwert-, Standard-, allgemeinen und ähnlichen Steuern (ausgenommen der Steuern basierend auf unserem Nettoeinnahmen), Umlagen, Zollabgaben oder Gebühren, die von einer staatlichen Behörde auferlegt wurden, in Verbindung mit oder entstehend aus unserer Bereitstellung oder Ihrer Nutzung der Services. Cisco behält sich das Recht vor, den Bruttopreis für die Services in einer Rechnung zu berechnen, wenn eine Einbehaltung verhindert, dass Cisco den in dieser Rechnung angegebenen Betrag erhält.

    e    Kontoaktualisierungsservices: Cisco nimmt möglicherweise an Kontoaktualisierungsservices oder Dauerabrechnungsprogrammen teil, die durch den Zahlungskartendienstleister, bei dem Sie registriert sind, („Programme“) unterstützt werden. Im Rahmen dieses Programms kann Ihr Zahlungskartendienstleister uns über etwaige Änderungen Ihrer Zahlungskartennummer und/oder das Ablaufdatum Ihrer Karte informieren. In Übereinstimmung mit den Programmanforderungen, und falls wir über eine Aktualisierung Ihrer Zahlungskartennummer und/oder des Ablaufdatums Ihrer Karte informiert wurden, aktualisiert Cisco Ihr Zahlungsprofil automatisch für Sie. Cisco übernimmt keine Garantie, dass wir die aktualisierten Zahlungskarteninformationen anfordern oder erhalten. Sie erklären sich damit einverstanden, dass Sie alleine dafür verantwortlich sind, Ihre Kontoeinstellungen zu ändern und zu pflegen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf (i) die Einstellung der Verlängerungsoptionen und (ii) die Sicherstellung, dass die zugehörigen Zahlungsmethoden aktuell und gültig sind. Des Weiteren erklären Sie sich damit einverstanden, dass eine Unterlassung zu einer Unterbrechung oder einem Verlust der Services führen kann, und dass Cisco für diese Ihnen oder Dritten gegenüber nicht verantwortlich ist.
  9. Kostenlose Benutzer
    Der Abschnitt 9 bezieht sich nur auf kostenlose Benutzer der Services. Ungeachtet aller gegenteiligen Angaben in dieser Vereinbarung stimmen Sie Folgendem zu:

    a)    Bestimmte Funktionen erfordern eine Aktualisierung auf eine gebührenpflichtige Version der Services, um bestimmte Merkmale zu aktivieren oder sie über eine angegebene begrenzte Anzahl hinaus nutzen können;

    b)    Wir können die Merkmale der Services nach unserem Ermessen ändern; und

    c)    Cisco kann Ihr Konto und alle zugehörigen Daten, Informationen und Dateien deaktivieren oder löschen und jeglichen weiteren Zugriff auf solche Daten, Informationen und Dateien aus irgendeinem Grund ausschließen. Eine solche Vorgehensweise kann, unter anderem, Folgendes umfassen: den Zugriff auf Ihre Inhalte oder Ihre Daten und/oder die Unterbrechung Ihrer Nutzung der Services oder bestimmter Servicemerkmale – ohne jegliche Haftung. Wir können Ihre Inhalte automatisch löschen, wenn Sie den Service nicht mehr nutzen, oder wenn Sie eine bestimmte Speicherkapazität überschritten haben.
  10. Laufzeit und Kündigung
    a    Laufzeit und Kündigung von Bestellungen. Die „Erstlaufzeit“ einer Bestellung beginnt ab dem Datum, an dem die Services zur Nutzung verfügbar sind, und gilt für die Dauer des in der Bestellung genannten Zeitraums. Nach der Erstlaufzeit, sofern das anwendbare Recht oder die Bestellung es zulässt, beginnt ein automatischer „Verlängerungszeitraum“ über den gleichen Zeitraum, sofern Sie uns nicht mindestens 30 Tage vor Ende der Erstlaufzeit oder vor dem dann aktuellen Verlängerungszeitraum schriftlich darüber informieren, dass Sie die Services nicht verlängern möchten. Wenn sich die Gebühren für den Verlängerungszeitraum ändern, werden Sie von Cisco in angemessenem zeitlichen Abstand vor der Verlängerung benachrichtigt, damit Sie die Verlängerung der Services rechtzeitig akzeptieren oder ablehnen können. Wenn Sie mit den geänderten Gebühren einverstanden sind, müssen Sie nichts unternehmen. Die neuen Gebühren gelten dann für den kommenden Verlängerungszeitraum. Jede Partei kann eine Bestellung beenden, indem Sie der anderen Partei eine schriftliche Kündigung mindestens 30 Tage vor dem Ende der Erstlaufzeit oder vor dem Verlängerungszeitraum vorlegt. Die Kündigung tritt am letzten Tag der Erstlaufzeit oder des Verlängerungszeitraums in Kraft, und Sie bezahlen für die Services bis zum Ende der aktuellen Erstlaufzeit oder des Verlängerungszeitraums, unabhängig davon, wann Sie gekündigt haben.

    b    Laufzeit und Kündigung der Vereinbarung. Diese Vereinbarung beginnt ab dem Datum, an dem Sie Ihre erste Bestellung senden oder die Services zum ersten Mal nutzen, je nachdem welcher Tag früher eintritt. Jede der Parteien kann diese Vereinbarung mit einer Kündigungsfrist von 30 Tagen gegenüber der anderen Partei schriftlich und mit oder ohne Angabe von Gründen beenden. Diese Beendigung ist wirksam, sobald alle Ihre Bestellungen auslaufen oder gekündigt werden. Jede Partei kann diese Vereinbarung und alle betroffenen Bestellung durch schriftliche Benachrichtigung der anderen Partei kündigen, wenn die andere Partei einen wesentlichen Verstoß begeht und diesen Verstoß nicht innerhalb von 30 Tagen nach Eingang der schriftlichen Mitteilung über den Verstoß behebt.

    c    Ereignisse bei Kündigung. Wenn Sie die Services erworben haben und diese Vereinbarung aus irgendeinem Grund beendet wird, vorbehaltlich der Cisco Richtlinien zur akzeptablen Nutzung (wie unten beschrieben): (I), können wir Ihnen Ihre rechtmäßigen Inhalte für einen bestimmten angemessenen Zeitraum zur Verfügung stellen, und (ii) Sie bezahlen uns für die Services, die Ihnen bis zum Kündigungszeitpunkt bereitgestellt wurden.

    d    Fortbestehen. Die folgenden Bestimmungen bestehen über den Auslauf oder die Kündigung dieser Vereinbarung hinaus: Abschnitt 6 und alle, in der Bestellung dargelegten Zahlungsbestimmungen, (bezüglich der Beträge, die ab dem Auslauf der Vereinbarung oder dem Kündigungsdatum fällig und geschuldet sind), 8, 9 (C), 10 (C), 10 (T), 12 (soweit Cisco diese Informationen hat) 13, 14, 15, 16 und 17. Bei einer Kündigung dieser Vereinbarung müssen Sie die weitere Nutzung der Services einstellen und eventuelle in Ihrer Kontrolle befindliche Software-Kopien vernichten.
  11. Anmeldeinformationen
    Sie verpflichten sich, uns zeitnah von jeder unbefugten Nutzung Ihres Kontos, die Sie bemerken, zu unterrichten. Sie erklären sich bereit, Ihren Kontonamen, Ihr Passwort und andere Anmeldeinformationen durch mindestens angemessene Maßnahmen vor unbefugter Offenlegung oder Nutzung durch Dritte zu schützen.
  12. Privatsphäre und Datenschutz
    a    Inhalte. Wir überwachen Inhalte generell nicht, es sei denn, (i) dies wird zur Unterstützung oder Verbesserung der Bereitstellung der Services erforderlich, (ii) dies wird zur Untersuchung eines potenziellen oder vermuteten Betrugs erforderlich, (iii) Sie weisen uns dazu an oder genehmigen dies, oder (iv) dies wird kraft Gesetzes oder zum Schutz unserer gesetzlichen Rechte erforderlich. „Inhalt/Inhalte“ bezeichnet alle visuellen, schriftlichen oder akustischen Kommunikationsmittel, Dateien, Datendokumente, Videos, Aufzeichnungen oder sonstigen Materialien, die bei oder durch Ihre Nutzung der Services angezeigt, veröffentlicht, hochgeladen, gespeichert, ausgetauscht oder übertragen werden oder anderweitig auf einer Website bzw. online („Site“) bereitgestellt werden.

    b    Datenschutz. Wir erfassen, nutzen und verarbeiten Inhalte ausschließlich gemäß der Datenschutzerklärung von Cisco (die in dieser Vereinbarung als Referenz enthalten ist) und in dem Maße, wie dies vernünftigerweise für die Bereitstellung der Services erforderlich ist. „Datenschutzerklärung“ bedeutet die aktuelle Erklärung von Cisco hinsichtlich des Umgangs, der Verwendung und des Schutzes Ihrer Inhalte. Sie finden sie unter folgendem Link:http://www.cisco.com/web/siteassets/legal/global/privacy_statement_gm.html. Diese Erklärung beinhaltet alle zutreffenden servicespezifischen zusätzlichen Datenschutzinformationen. Wir erfüllen darüber hinaus alle anwendbaren Datenschutzgesetze bei der Erbringung der Services. Im Rahmen dieser Compliance-Anforderungen verwenden wir mindestens branchenübliche technische, verfahrensrechtliche und physische Mittel, um uns vor unberechtigtem Zugriff sowie der Nutzung und Offenlegung personenbezogener Daten zu schützen (wie in der Cisco Datenschutzerklärung definiert). Wir können Ihre Inhalte in den USA oder in anderen Ländern oder Gerichtsbarkeiten außerhalb Ihres Heimatlandes im Rahmen der Services übertragen, kopieren, sichern und speichern. Wir gehen entsprechende Vereinbarungen mit unseren Partnerunternehmen, Nachunternehmern und anderen Beauftragten im Einklang mit dieser Vereinbarung und unserer Datenschutzerklärung ein. Weitere Informationen über unsere Datenschutzpraktiken finden Sie in der geltenden Dokumentation und in unserer Datenschutzerklärung.

    c    Einverständnis. Sie sind dafür verantwortlich, das Einverständnis Ihrer Benutzer zur Erfassung, Nutzung, Bearbeitung und Übertragung der Inhalte einzuholen. Der Begriff „Benutzer“ umfasst Sie und Ihre Mitarbeiter, Vertragsnehmer, sonstige Beauftragte und/oder (von Ihnen eingeladene) Dritte, die die Services nutzen.

    d    Kontaktaufnahme. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir Sie per E-Mail oder anderweitig mit Informationen kontaktieren können, die für die Nutzung der Services und Ihre Zahlungsverpflichtungen relevant sind. Darüber hinaus sind Sie damit einverstanden, dass Ihr Name und/oder Ihre E-Mail-Adresse im Header bestimmter Mitteilungen, die Sie über die Services initiiert haben, aufgeführt werden.
  13. Inhalte
    a    Eigentumsrechte an Inhalten. Wir erheben keine Eigentumsansprüche auf Ihre Markennamen, Logos und andere Marken oder Dienstleistungsmarken („Marken“) und Inhalte, und wir verkaufen Ihre Inhalte nicht an Dritte.

    b    Verantwortung für Inhalte und Services. Sie tragen die alleinige Verantwortung für Ihre Inhalte und die Inhalte Ihrer Benutzer sowie für Ihre Nutzung der Services und deren Nutzung durch Ihre Benutzer. Wir haften nicht für eventuelle Verluste oder Schäden, die Ihnen, Ihren Benutzern oder Ihren Kunden durch Inhalte entstehen. Wir billigen von Benutzern an eine Site übermittelte Daten nicht und haben keine Kontrolle über diese Daten. Wir können die Richtigkeit von Inhalten nicht gewährleisten, die von Ihnen oder anderen Benutzern bereitgestellt werden.

    c    Lizenz. Sie gewähren uns eine weltweite, gebührenfreie, unterlizenzierbare Lizenz zur Nutzung, Änderung, Reproduktion und Verbreitung der Inhalte nur soweit dies in dem begründeten Maße erforderlich ist, um die Services bereitzustellen (z. B. kann Cisco Ihre Inhalte verschlüsseln, was die Nutzung, Reproduktion und Änderung Ihrer Inhalte umfasst). Wenn die Services eine öffentlich zugängliche Site mit Ihren Inhalten umfassen, können wir Ihre Inhalte auch öffentlich vorführen oder anzeigen. Sie garantieren, dass Sie über ausreichende, rechtmäßige und nicht verletzende Rechte an den Inhalten verfügen, und dass Sie die in diesem Abschnitt enthaltene Lizenz gewähren.

    d    Verletzung. Wir überwachen Ihre Inhalte, Sites oder die Nutzung der Services nicht. Sie erfüllen die Cisco Richtlinien zur akzeptablen Nutzung („AUP“, Acceptable Use Policy), die Sie unter http://www.cisco.com/c/de_de/index.html finden (oder die dieser Vereinbarung beigefügt sind). Möglicherweise untersuchen wir Beschwerden und Verstöße oder vermutete Verstöße gegen diese Vereinbarung bezüglich der Inhalte oder Verstöße gegen die AUP, die uns bekannt werden. Wenn wir nach vernünftiger Abwägung festgestellt haben, dass ein Verstoß gegen diese Vereinbarung bezüglich der Inhalte oder ein Verstoß gegen die AUP vorliegt, können wir Maßnahmen ohne Verpflichtung zur Behebung des Verstoßes ergreifen (z. B. indem wir uns weigern, unerwünschte Inhalte zu veröffentlichen oder diese entfernen oder Ihren Zugriff bzw. den Zugriff Ihrer Benutzer auf eine Site oder auf bestimmte Services einschränken, aussetzen oder beenden). Wir unternehmen wirtschaftlich angemessene Anstrengungen, Sie zu informieren, bevor wir diese Maßnahmen treffen, sodass Sie die Möglichkeit haben, den Sachverhalt zu beheben. Wir behalten uns das Recht vor, sofort tätig zu werden, wenn wir Grund zu der Annahme haben, dass wir aufgrund der Inhalte oder der Nutzung der Services, zivil- und strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden können. Sie erklären sich damit einverstanden, uns zu entschädigen, zu verteidigen und uns schadlos zu halten von allen Forderungen, Haftungsansprüchen, Schäden und/oder Kosten (einschließlich Anwaltskosten) dritter Parteien, die sich aus Ihrem Verstoß oder dem Verstoß Ihrer Benutzer gegen die AUP ergeben.
  14. Garantie und Haftungsausschluss
    a     im Umfang, der durch anwendbares Recht zulässig ist, sind Sie damit einverstanden, die Services auf eigenes Risiko zu verwenden. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir (einschließlich genehmigter Quellen) und unsere Lieferanten und Partnerunternehmen nicht für Schäden an Geräten, Datenverluste oder andere Schäden verantwortlich sind, die sich aus der Nutzung der Services ergeben. WIR (EINSCHLIESSLICH GENEMIGHTE QUELLEN) UND UNSERE LIEFERANTEN UND PARTNERUNTERNEHMEN GARANTIEREN NICHT, DASS IHRE NUTZUNG DER SERVICES UNTERBRECHUNGSFREI ODER FEHLERFREI IST. INNERHALB DES ZULÄSSIGEN GESETZLICHEN RAHMENS WERDEN DIE SERVICES UND DIE ZUGEHÖRIGE SOFTWARE UND/ODER DIE ZUGEHÖRIGEN SITES IN DER VORLIEGENDEN FORM UND WIE VERFÜGBAR FÜR IHRE NUTZUNG BEREITGESTELLT, OHNE GARANTIEN ODER AUFLAGEN, WEDER AUSDRÜCKLICH, NOCH IMPLIZIT ODER GESETZLICH VORGESCHRIEBEN.

    b     SOFERN NICHT AUSDRÜCKLICH IM ABSCHNITT 14 ANGEGEBEN, INNERHALB DES GESETZLICH ZULÄSSIGEN RAHMENS, LEHNEN WIR (EINSCHLIESSLICH GENEHMIGTER QUELLEN) UND UNSERE LIEFERANTEN UND PARTNERUNTERNEHMEN (i) AUSDRÜCKLICH JEGLICHE AUSDRÜCKLICHE ODER IMPLIZITE GARANTIEN UND BESTIMMUNGEN AB, EINSCHLIESSLICH JEDOCH NICHT BESCHRÄNKT AUF JEGLICHE GARANTIEN BESTIMMUNGEN ODER ANDERE IMPLIZITE BEDINGUNGEN IM HINBLICK AUF MARKTGÄNGIGKEIT, EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER DIE NICHTVERLETZUNG UND (ii) WIR ÜBERNEHMEN KEINE GARANTIEN ODER ZUSICHERUNGEN IN BEZUG AUF DIE SERVICES, JEGLICHE INFORMATIONEN, MATERIALIEN, GÜTER ODER SERVICES, DIE DURCH DIE SERVICES ODER DIE SITE ERWORBEN WURDEN, ODER DAFÜR, DASS DIE SERVICES ALLE ANFORDERUNGEN ERFÜLLEN ODER UNTERBRECHUNGSFREI, RECHTZEITIG, SICHER ODER FEHLERFREI SIND. Darüber hinaus sind die Services nicht für die Nutzung in Umgebungen konzipiert oder lizenziert, in denen ausfallsichere Kontrollmechanismen erforderlich sind (z. B. Versorgungsanlagen, Flugzeugnavigations/-Kommunikationssysteme, Lebenserhaltungssysteme oder Waffensysteme).

    DIE GESETZE BESTIMMTER STAATEN UND GERICHTSBARKEITER LASSEN KEINEN HAFTUNGS- UND GEWÄHRLEISTUNGSAUSSCHLUSS ZU: WENN DIESE GESETZE AUF SIE ZUTREFFEN, TREFFEN MÖGLICHERWEISE EINIGE ODER ALLE HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE NICHT AUF SIE ZU, UND SIE HABEN UNTER UMSTÄNDEN ZUSÄTZLICHE RECHTE, DIE SICH ABHÄNGIG VOM LAND ODER VON DER GERICHTSBARKEIT UNTERSCHEIDEN:
  15. Haftungsausschluss
    SIE STIMMEN ZU, DASS CISCO (INKLUSIVE SEINER PARTNERUNTERNEHMEN, GESCHÄFTSLEITUNG, DIREKTOREN, MITARBEITER, SONSTIGE BEAUFTRAGTE, LIEFERANTEN UND LIZENZNEHMER) UND ALLE GENEHMIGTEN QUELLEN NICHT FÜR INDIREKTE UND SPEZIELLE SCHÄDEN SOWIE FÜR FOLGE- UND NEBENSCHÄDEN, DEN VERLUST ODER DIE BESCHÄDIGUNG VON DATEN, DEN VERLUST VON UMSÄTZEN, GEWINNEN, DES GESCHÄFTSWERTS ODER ERWARTETEN UMSÄTZEN ODER EINSPARUNGEN, DIE BESCHAFFUNG VON ERSATZWAREN UND/ODER -SERVICES ODER BETRIEBSUNTERBRECHUNGEN ODER VERSCHWENDETEN VERWALTUNGSAUFWAND VERANTWORTLICH IST. DIESE AUSSCHLÜSSE GELTEN UNABHÄNGIG VON DER HAFTUNGSTHEORIE, ODER DAVON, OB SIE SICH AUF IHRE NUTZUNG ODER IHR UNVERMÖGEN ZUR NUTZUNG DER SERVICES ODER ANDERES BEZIEHEN. DIESE AUSSCHLÜSSE GELTEN AUCH, WENN CISCO ÜBER DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN BENACHRICHTIGT WURDE. SOWEIT RECHTLICH ZULÄSSIG ÜBERSTEIGT DIE MAXIMALE HAFTUNG VON CISCO (EINSCHLIESSLICH DER PARTNERUNTERNEHMEN, GESCHÄFTSLEITUNG, DIREKTOREN, MITARBEITER, SONSTIGEN BEAUFTRAGTEN, LIEFERANTEN UND LIZENZNEHMER) IHNEN GEGENÜBER NICHT (I) DIE GEBÜHR, DIE SIE AN CISCO ODER EINE ANDERE GENEHMIGTE QUELLE WÄHREND DER ZWÖLF (12) MONATE VOR EINTRITT DES EREIGNISSES, AUF DEM DER ANSPRUCH BASISERT, GEZAHLT HABEN ODER (II) 100.00 USD. DIESER HAUFTUNGSAUSSCHLUSS GILT, EGAL, OB DIE ANSPRÜCHE AUS DEM VERTRAG ODER AUS EINER UNERLAUBTEN HANDLUNG (INKLUSIVE FAHRLÄSSIGKEIT) ODER ANDERWEITIG STAMMEN. DIESER HAFTUNGSAUSSCHLUSS FÜR SERVICES GILT INSGESAMT UND NICHT PRO VORFALL.

    DIE GESETZE BESTIMMTER LÄNDER UND GERICHTSBARKEITEN LASSEN KEINEN HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND KEINE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG FÜR FOLGESCHÄDEN ZU. WENN DIESE GESETZE AUF SIE ZUTREFFEN, TREFFEN MÖGLICHERWEISE EINIGE ODER ALLE HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE NICHT AUF SIE ZU, UND SIE HABEN UNTER UMSTÄNDEN ZUSÄTZLICHE RECHTE, DIE SICH ABHÄNGIG VOM LAND ODER VON DER GERICHTSBARKEIT UNTERSCHEIDEN:
  16. Eigentums- und Schutzrechte
    a    Eigentumsrechte. Cisco und seine Lizenznehmer sind Eigentümer aller Rechte des geistigen Eigentums an den Services, der Software und an der zugehörigen Dokumentation. Dieses Eigentum erstreckt sich auf alle Kopien und Teile dieser Elemente sowie alle Verbesserungen, Erweiterungen, Änderungen und abgeleiteten Werke dieser Elemente. Deshalb stellt Ihr Recht, die Services zu verwenden ein begrenztes Nutzungsrecht und keine Übertragung der Eigentumsrechte an den Services, der Software und der zugehörigen Dokumentation dar. Ihre Rechte zur Nutzung der Software und der zugehörigen Dokumentation sind auf die ausdrücklich in dieser Vereinbarung gewährten Rechte beschränkt. Sie erhalten keine weiteren Rechte an der Software, an der zugehörigen Dokumentation oder an den Services oder allen damit in Verbindung stehenden Rechten des geistigen Eigentums an der Software.

    b    Feedback-Lizenz. Sie gewähren uns eine weltweite, nicht-exklusive, dauerhafte, unwiderrufliche Lizenz, alles Feedback, das Sie uns geben, für beliebige Zwecke zu verwenden oder weiterzugeben. Wir können auch Produkte entwickeln und vertreiben, die Ihr Feedback beinhalten, ohne Ihnen Lizenzgebühren zu zahlen.

    c    Nutzung Ihres Namens und Logos. Der Service erlaubt u. U die Nutzung von Marken zusammen mit dem Service. Wir können Ihre Marken nutzen, um eine Co-Branding-Website als Teil der Erbringung der Services zu entwickeln, wenn dies in der Bestellung angegeben ist. Kein Teil dieser Vereinbarung überträgt jegliche Rechte oder Eigentumsrechte an Ihren Marken an uns.

    d    Rechtsverletzungen. Wenn Sie glauben, dass Ihr Copyright oder andere Rechte durch Inhalte in den Services verletzt wurden, kontaktieren Sie bitte unseren zuständigen Vertreter für Urheberrechtsverletzungsansprüche:

    Office of General Counsel
    Cisco Systems, Inc.
    170 West Tasman Drive
    San Jose, Kalifornien, 95134
    USA:
    Attn: Copyright Agent
    E-Mail:DMCAagent@cisco.com
  17. Allgemeines
    a    Übertragung. Wir können unsere Rechte und Verpflichtungen ohne Ihre Zustimmung ganz oder teilweise an ein Partnerunternehmen oder einen Nachunternehmer übertragen. Anders als oben angegeben kann keine der Parteien diese Vereinbarung zuweisen oder übertragen.

    b    Rangfolge und Integration. Wenn eine Bestimmung dieser Vereinbarung und eine Bestellung einander widersprechen, sind die Bestimmungen der Bestellung entscheidend. Diese Vereinbarung (einschließlich jeglicher Dokumente oder Sites, die in dieser Vereinbarung enthalten sind), stellt die vollständige Vereinbarung zwischen den Parteien in Bezug auf die Services dar, und hat Vorrang vor allen widersprüchlichen oder zusätzlichen Bestimmungen. Keine der Parteien ist an zusätzliche und andere Bestimmungen gebunden, die nicht in dieser Vereinbarung enthalten sind, und die möglicherweise in Bestätigungen, Bestellungen, Angeboten oder anderen Mitteilungen zwischen uns vorkommen, sofern diesen Bestimmungen nicht durch eine unterschriebene Änderung dieser Vereinbarung ausdrücklich zugestimmt wird. Alle Garantien oder Zusicherungen, auf die Sie sich beim Eingehen der Vereinbarung gestützt haben, sind in dieser Vereinbarung zu finden.

    c    Aktualisierungen dieser Vereinbarung. Wir können die Bestimmungen dieser Vereinbarung gelegentlich aktualisieren. Wenn wir dies tun, geben wir die aktualisierten Bestimmungen bekannt oder benachrichtigen Sie anderweitig. Wenn Sie die Vereinbarung verlängern oder zusätzliche Services erwerben, nachdem die aktualisierte Vereinbarung veröffentlicht wurde, stimmen Sie den aktualisierten Bestimmungen zu, es sei denn, Ihre vorhandene Vereinbarung mit uns untersagt ausdrücklich, dass die Vereinbarung auf diese Weise aktualisiert werden kann.

    d    Höhere Gewalt. Abgesehen von den Zahlungsverpflichtungen ist keine der Parteien für eine Nichterfüllung verantwortlich, die auf Gründe zurückzuführen ist, die nach menschlichem Ermessen außerhalb ihres Einflussbereichs liegen. Zu diesen Ursachen zählen unter anderem Unfälle, Unwetterereignisse, höhere Gewalt, Tarifstreitigkeiten, Maßnahmen einer Regierungsbehörde, Epidemien, Pandemien, Materialknappheiten, Terrorakte oder die Stabilität oder Verfügbarkeit der Internet- oder Netzwerkverbindung, die außerhalb der Kontrolle einer Partei liegen.

    e    Verzichtserklärung. Die Nichtdurchsetzung eines sich aus dieser Vereinbarung ergebenden Rechts bedeutet nicht den Verzicht auf dieses Recht.

    f    Salvatorische Klausel Wenn eine einzelne Bestimmung dieser Vereinbarung nicht durchsetzbar ist, bleiben die anderen Bestimmungen davon unberührt.

    e    Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen. Sie verpflichten sich zur Einhaltung aller im Hinblick auf den Empfang und die Nutzung der Services geltenden Gesetze und Vorschriften. Diese Gesetze umfassen (ohne Beschränkung): (a) Datenschutzgesetze und -regelungen, (b) Gesetze in Bezug auf die Aufzeichnung von Kommunikation, (c) Gesetze in Bezug auf die Verwendung von VoIP-basierten Services (d) und Antikorruptionsgesetze. Es liegt einzig in Ihrer Verantwortung, sicherzustellen, dass Sie in Ihrem Land zur Nutzung aller Funktionen der Services befugt sind. Die Services sind womöglich nicht in allen Ländern verfügbar, und die Nutzung ist an bestimmten Standorten unter Umständen nicht möglich. Wir können Merkmale der Services ändern oder einstellen, um geltende Gesetze und Bestimmungen zu erfüllen. Cisco erfüllt bei der Bereitstellung der Services an Sie die anwendbaren Gesetze.

    h    Exportbestimmungen. Die Services und Software unterliegen örtlichen und ausländischen Ausfuhrkontrollgesetzen und -bestimmungen. Sie sind verpflichtet, die Gesetze und Bestimmungen zu Nutzung, Ausfuhr, Wiederausfuhr und Übertragung von Services und Software einzuhalten. Sie müssen alle erforderlichen örtlichen und ausländischen Autorisierungen, Genehmigungen oder Lizenzen einholen. Sie und Ihre Benutzer dürfen die Services nicht in Ländern verwenden, gegen die ein Embargo verhängt wurde (derzeit Kuba, Iran, Nordkorea, Sudan und Syrien). Sie gewährleisten, dass Sie und Ihre Benutzer nicht auf einer Verbotsliste (z. B. die „Denied Persons List“) der US-Regierung stehen. Die Exportverpflichtungen in diesem Abschnitt bestehen über den Ablauf oder die Beendigung dieser Vereinbarung hinaus

    i    US-amerikanische Bestimmung für Endbenutzer-Käufer. Die Software und die zugehörige Dokumentation sind „Handelswaren“ im Sinne der Federal Acquisition Regulation („FAR“) (C.F.R Titel 48, Abschnitt 2.101.) und bestehen aus „kommerzieller Computersoftware“ und „Dokumentation zu kommerzieller Computersoftware“ im Sinne der FAR, Abschnitt 12.212. In Übereinstimmung mit Abschnitt 12.211 (Technische Daten) und Abschnitt 12.212 (Computersoftware) der FAR sowie mit den Abschnitten 227.7202-1 bis 227.7202-4 des Defense Federal Acquisition Regulation Supplement („DFAR“) und ungeachtet aller anderen gegensätzlichen FAR- oder sonstigen Bestimmungen in Vereinbarungen, die Gegenstand der vorliegenden Vereinbarung werden können, erwerben Endbenutzer der US-Regierung die Software und die zugehörige Dokumentation nur mit den in dieser Vereinbarung aufgeführten Rechten. Lizenzbestimmungen, die den US-bundesstaatlichen Beschaffungsregelungen nicht entsprechen, sind gegenüber der US-Regierung nicht durchsetzbar.

    j    Zuständiges Recht und Gerichtsbarkeit. Die folgende Tabelle enthält Angaben bezüglich des zuständigen Rechts für diese Vereinbarung (ausschließlich der kollisionsrechtlichen Vorschriften) und die jeweiligen Gerichte, die im Falle von im Rahmen dieser Vereinbarung anfallenden Forderungen und basierend auf der Adresse der Servicebereitstellung in der Bestellung die ausschließliche Gerichtszuständigkeit besitzen. Darüber hinaus ist keine Person, die nicht Partei dieser Vereinbarung ist, dazu berechtigt, einen Nutzen aus einer der in dieser Vereinbarung enthaltenen Regelungen zu ziehen (nach den Bestimmungen des Contracts Act 1999 „Rights of Third Parties“).

    Land oder Gebiet Anwendbares Recht Gerichtsbarkeit und Gerichtsstand
    USA, Lateinamerika oder die Karibik Bundesstaat Kalifornien, Vereinigte Staaten von Amerika Staats- und Bundesgerichte von Kalifornien
    Kanada Provinz Ontario, Kanada Gerichte der Provinz Ontario, Kanada
    Europa, Naher Osten, Afrika, Asien oder Ozeanien (ausschließlich Australien) Englische Gesetze Englische Gerichte
    Japan Japanische Gesetze Bezirksgericht Tokio, Japan
    Australien Gesetze des Bundesstaates New South Wales Staats- und Bundesgerichte von New South Wales
    Italien Italienische Gesetze Englische Gerichte
    Alle anderen Länder oder Gebiete Staat Kalifornien Staats- und Bundesgerichte von Kalifornien

    Unabhängig von dem oben genannten anwendbaren Recht, kann jede Partei bezüglich einer behaupteten Verletzung der Eigentumsrechte oder Rechte des geistigen Eigentums dieser Partei bei jedem Gericht mit entsprechender Zuständigkeit den Erlass einer einstweiligen Verfügung zum Schutz ihrer Rechte beantragen.

    k    Beziehung der Parteien. Die Parteien sind unabhängige Vertragspartner. Diese Vereinbarung begründet kein/keine Partnerschaft, Franchise, Joint-Venture, Agentur, Treuhänderunternehmen oder Arbeitsverhältnis zwischen den Parteien.

    l    Vertragssprache. Diese Vereinbarung ist im Original in der englischen Sprache verfasst, und die Parteien stimmen überein, dass die englische Version maßgeblich ist.

    m    Drittanbieterprodukte. Wenn Sie die Services nutzen, kann es vorkommen, dass Sie einen Service nutzen bzw. Waren erwerben, die von einer anderen Person oder von einem anderen Unternehmen angeboten werden. Ihre Verwendung dieser anderen Services oder Waren kann gesonderten Bestimmungen zwischen Ihnen und dem entsprechenden Unternehmen oder der Person unterliegen, und Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir keinerlei Haftung oder Verpflichtungen bezüglich dieser Services oder Waren übernehmen.

    n    Benachrichtigungen. Wir lassen Ihnen möglicherweise Benachrichtigungen über E-Mail, normale Post und/oder Veröffentlichungen auf unserer Website zukommen. Falls in dieser Vereinbarung oder der Bestellung nicht anders dargelegt, senden Sie Ihre an uns gerichteten Benachrichtigungen an: Cisco Systems, Office of General Counsel, 170 Tasman Drive, San Jose, 95134 USA.
Cisco Richtlinien zur akzeptablen Nutzung
  1. Die Nutzung der Software, des Service-Webportals, der Plattform, der Services und der Anwendungen (gemeinsam als „Services“ bezeichnet), die von Cisco Systems, Inc. oder seinen direkten und indirekten Partnerunternehmen („Cisco“) bereitgestellt werden, unterliegt diesen Richtlinien zur akzeptablen Nutzung („Richtlinien“). Sollten zwischen diesen Richtlinien und der anwendbaren Vereinbarung, die Sie mit Cisco eingegangen sind, um den Service zu erhalten („Vereinbarung“), Konflikte auftreten, hat diese Vereinbarung Vorrang.
  2. Diese Richtlinien gelten für alle Personen, die die Services nutzen, einschließlich der juristischen Person oder der Einzelperson, die mit Cisco in Geschäftsbeziehung steht („Kunde“) und Dritte, die vom Kunden die Genehmigung zum Zugriff auf die Services und deren Nutzung erhalten haben („Endbenutzer“). Die Kunden müssen die Endbenutzer über diese Richtlinie informieren. Die Kunden und Endbenutzer werden in dieser Richtlinie mit „Sie“ angesprochen.
  3. Cisco behält sich das Recht vor, diese Richtlinien durch Änderung auf dieser Seite jederzeit zu modifizieren. Es wird von Ihnen erwartet, dass Sie diese Seite regelmäßig auf von uns vorgenommene Änderungen überprüfen, da diese für Sie rechtsverbindlich sind. Indem Sie die Services nutzen oder auf sie zugreifen, stimmen Sie diesen Richtlinien zu.
  4. Sie erklären sich damit einverstanden, die Services nicht für folgende Zwecke zu nutzen oder andere Personen zu einer solchen Nutzung zu ermutigen, anzuregen, ihnen diese Nutzung zu erleichtern oder zu erläutern:
    • Betrügerische oder anderweitig illegale Aktivitäten oder deren Anregung, die gegen geltende Gesetze, Bestimmungen, rechtmäßige Vereinbarungen oder gegen die veröffentlichten Richtlinien von Cisco verstoßen
    • Verstöße gegen oder die widerrechtliche Aneignung von Urheberrechten, Marken, geistigem Eigentum, Eigentumsrechten, Lizenzrechten oder Schutzrechten auf rechtmäßige Inhalte
    • Nutzung, Speicherung, Freigabe, Hosting, Kopieren, Weitergabe, Anzeigen, Veröffentlichen, Übertragen oder Senden von Inhalten, die für beleidigend, aufhetzend, hasserfüllt, verleumderisch, diskriminierend, obszön, missbräuchlich, die Privatsphäre verletzend, schädlich für andere oder auf andere Weise für anstößig gehalten werden könnten
    • Zugriff auf oder Schwachstellenprüfung von Netzwerken, Computern oder Kommunikationssystemen, Softwareanwendungen, Netzwerken oder Computersystemen („Systeme“) ohne Genehmigung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Sicherheitsverletzungen, Schwachstellenprüfungen oder Penetrationstests
    • Angriffe, Missbrauch, Eingreifen in bzw. heimliches Abhören oder Störung von Benutzern, Systemen oder Services, wie z. B. Denial of Service (DoS), unbefugtes Überwachen oder Crawling, Verbreitung von Malware (z. B. Viren, Trojaner, Zeitbomben, Spyware, Adware oder Cancelbots)
    • Verbreitung unerwünschter, unaufgeforderter oder beleidigender E-Mails oder anderer Nachrichten, Werbemaßnahmen, Anzeigen oder Forderungen („Spam“)
    • Ändern, Fälschen oder Verschleiern von E-Mail-Überschriften oder das Annehmen der Identität eines Absenders ohne dessen ausdrückliche Einwilligung oder das Erfassen von Antworten auf Nachrichten, die von einem anderen Internet-Service-Provider gesendet wurden, wenn diese Nachrichten gegen diese Richtlinien oder die Richtlinien zur akzeptablen Nutzung dieses Providers verstoßen
    • Deaktivieren, Stören, Missbrauchen, Unterbrechen, Abhören, Umgehen oder anderweitiges Beeinträchtigen der Sicherheitseinrichtungen der Services
  5. Cisco hat das Recht, übernimmt jedoch keinerlei Verpflichtung, Verstöße gegen diese Richtlinien zu überwachen und zu untersuchen. Eine Nichteinhaltung oder ein Verstoß gegen diese Richtlinien stellt einen wesentlichen Verstoß gegen die Geschäftsbedingungen dar, nach denen Sie zur Nutzung der Services berechtigt sind, und kann jederzeit dazu führen, dass Cisco Maßnahmen im eigenen Ermessen und mit sofortiger Wirkung (nach vernünftigem Ermessen) trifft, die bis zu folgenden Maßnahmen reichen und diese einschließen:
    • Verwarnungen;
    • Aussetzen und Beenden des Service-Zugriffs;
    • Unterbinden oder Untersagen des Zugriffs auf Inhalte, die gegen diese Richtlinien verstoßen;
    • Klage gegen Sie auf Erstattung sämtlicher Kosten (einschließlich Verwaltungs- und Prozesskosten in vertretbarer Höhe), die aus dem Verstoß resultieren, auf Entschädigungsbasis;
    • Weitere rechtliche Maßnahmen gegen Sie und/oder
    • Offenlegung der Informationen gegenüber Vollzugsbehörden, wenn Cisco dies für erforderlich oder angemessen hält.
    Cisco übernimmt keinerlei Haftung für Maßnahmen, die als Reaktion auf den Verstoß gegen diese Richtlinien ergriffen werden. Die in diesen Richtlinien beschriebenen Maßnahmen sind nicht eingeschränkt. Cisco kann andere Maßnahmen ergreifen, die Cisco nach vernünftigem Ermessen für geeignet hält.
  6. Kunden und Endbenutzer im Geltungsbereich des USA Digital Millennium Copyright Act, die glauben, dass die Services zu einer Verletzung Ihres Urheberrechts genutzt werden, möchten wir auf unsere DMCA-Richtlinie verweisen: http://www.cisco.com/web/siteassets/legal/terms_condition.html*. Wenn Ihre Inhalte entfernt wurden, sehen Sie sich bitte in unserer DMCA-Richtlinie den Prozess für eine Gegenanzeige an.